Fernsehreportage: Die schmutzige Welt der Kosmetik

Die Filmemacherin Inge Altemeier blickt in ihren Filmen direkt und schonungslos hinter die Kulissen von Wirtschaftssystemen – von begasten Containern bis hin zur Textilindustrie. Am kommenden Montag, 12. Dezember zeigt der WDR um 22.00 Uhr (Wiederholung am Donnerstag, 15. Dezember um 22.45 Uhr) ihre neue Reportage „Ungeschminkt – Die schmutzige Welt der Kosmetik“.

Die Kosmetikindustrie verspreche dank Anit-Aging-Cremes, Peelings und Düften ewige Schönheit, heißt es in einer Ankündigung des WDR.  Dass Kosmetik aber auch krank und berufsunfähig machen könne, zeigt Inge Altemeier in ihrem Film. Sie recherchierte dafür viele unzureichend erforschte Wirkstoffe in kosmetischen Artikeln, die zu Unfruchtbarkeit führen oder sogar Krebs auslösen können. Besonders fatal: In Kinderkosmetik, die aus China kommt, würden häufig giftige Chemikalien gefunden werden, heißt es.

Wer die beiden Sendetermine im WDR verpasst, kann sich die Reportage nach der Ausstrahlung im Fernsehen auch online beim WDR anschauen.

Tags: , , , ,

Dieser Artikel wurde von Administrator geschrieben.

2 Kommentare zu "Fernsehreportage: Die schmutzige Welt der Kosmetik"

  1. Biomenta schrieb:

    das ist wirklich ein problem, was angesprochen wird. billiglohnländer im osten, asiaten, mesnchenausbeute..
    gerade im bereich der textilindustrie. wir nehmen endlos giftstoffe über waren aus billiglohnherstellung auf und erkranken daran..das ist und wird mehr und mehr zum problem.

  2. hessnatur Blog » Blog Archiv » “Die schmutzige Welt der Kosmetik” – ein Nachtrag schrieb:

    […] mag. Die Reportage wurde am vergangenen Montag im WDR ausgestrahlt (im Blog hatten wir darüber berichtet) und kann auch noch online angeschaut […]