Artikel mit den Tags "Baby"

Unser Babylammfell: Gesünder kuscheln geht nicht!

Freitag, 12. Dezember 2014

Unsere Babylammfelle bei hessnatur könnten sicherlich schon manche Geschichte erzählen. Ich meine natürlich die, die schon ihre frisch geschlüpften Besitzer gefunden haben und mit ihnen bereits durch das junge Leben ziehen oder gezogen sind. Aber eins sollte man den Mamas gleich auf den Weg mitgeben. Unsere Lammfelle solltet ihr nicht waschen! In der Maschine schon gar nicht und auch nicht von Hand. Ich hatte damals ein Babyfell für meine Tochter und habe den Fehler gemacht. Das war eine Geschichte…

Also, meine Tochter, als die ganz klein war, hatte die selbstverständlich ein naturgegerbtes Lammfell. Darauf hatte ich bestanden, und das war für mein Kind total wichtig. Ohne das konnte es nicht schlafen. Dieses Fell war irgendwann so plattgewalzt und grau genudelt, dass ich es in der Badewanne gewaschen habe. Das war ein Fehler. Danach war das Leder an der Unterseite bretthart, und die Oma musste beim Bio-Stand auf dem Weihnachtsmarkt ein neues besorgen.

Das neue Fell war kein Schaf – sondern ein Lammfell, von einem Angoraschaf, glaube ich. Es war besonders weich und sah hinreißend aus. Das fanden leider auch irgendwelche Straßenjungs in der Stadt Arles in Südfrankreich. Während wir uns die Stadt angeschaut haben, haben die die Scheibe zum Auto eingeschlagen – und das Babyfell mitgehen lassen! Donnerwetter. Das Autoradio fehlte auch, was aber in diesem Fall der Erwähnung kaum wert war. Gottseidank hatte ich einen Vintage-Langlauf-Anorak aus den sechziger Jahren dabei, dessen Kapuze einen Fuchsbesatz hatte. Mit dem wurde fortan gekuschelt. Und die Werkstatt hat uns ein neues Fenster eingesetzt. Der Urlaub war gerettet und die Jacke danach hin.

baby-schlafen
Also, Vorsicht! Die Babyfelle von hessnatur sind auch sehr schön und fein. Aber welcher von Euch Kunden stellt schon sein Auto einfach mit dem Fell in der Altstadt von Arles ab? Gut, aber wie gesagt, waschen ist auch keine gute Idee. Aber das ist auch kaum nötig, sagt Birka Schenk aus dem Bereich Corporate Responsibility. Unsere Lammfelle zeichnet nämlich aus, dass sie ein wirklich hochwertiges Naturprodukt sind. Und wie bei naturbelassener Wolle, so ist auch der Flor unserer Lammfelle schmutzabweisend und nimmt Gerüche kaum an. Es reicht, das Fell regelmäßig auszuschütteln. Verunreinigungen kann man meist leicht abbürsten, eine entsprechende Fellbürste bieten wir Euch gerne dafür an. Und im Notfall kann man auch mal mit einem feuchten Tuch oberflächlich etwas abwischen.

Unsere Felle beziehen wir aus einer deutschen Gerberei, die sie für uns mit dem pflanzlichen Gerbstoff Mimosa verarbeitet. Zuvor werden die Felle sehr stark ausgesucht. Nur die beste Qualität kommt für uns in Frage. Je dichter der Flor, desto hochwertiger. Das Fell wird leicht geschoren, um eine gleichmäßige Oberfläche zu erzielen, doch sonst ist es absolut natürlich.
Das Schöne an einem Lammfell für Babys ist, dass der Naturbelassene Wollflor ein Luftpolster bildet, das bei Kälte wärmt und bei Hitze Wärme abführt. „Ein fantastisches Naturprodukt“, sagt Birka Schenk, „die Wärme für die Kleinen ist wie ein Kokon, das ist mit synthetischen Stoffen wie etwa Mikrofaser nicht zu vergleichen.“

Und urig ist so ein Babylammfell auch. Interessant eigentlich, wenn es um unseren Nachwuchs geht, werden Urbedürfnisse wach, die nach alten, bewährten Mitteln verlangen. Und das ist so ein Babyfell. Es gibt wohlige Wärme und ist hat einen kuscheligen Wiedererkennungswert. Probiert es einmal aus. Wenn sich Euer Baby einmal daran gewöhnt hat, auf einem Fell zu schlafen, dann wird es das überall dort tun, wohin man das Fell mitnimmt. Bei meiner Tochter war das auch so.

Zwergentreffen in der Cafeteria

Donnerstag, 10. Juli 2014

Die Cafeteria bei hessnatur in Butzbach sieht irgendwie verwandelt aus: Alexandra, Referentin für Personalentwicklung bei hessnatur, hat drei Babydecken auf den Boden gezaubert und dazu mehrere Kisten mit bunten Spielsachen. Dahinter ist einer der Esstische eingedeckt mit farbenfrohen Servietten und Blumen aus dem hessnatur Garten. Da ist doch was im Busch!
Ja, nämlich ein Müttertreffen. Von sieben Müttern in Elternzeit, die sich angemeldet hatten, haben es trotz der Hitze und sonstiger Zwischenfälle vier geschafft, mit ihrem Nachwuchs bei hessnatur vorbeizuschauen. Verena, Bereichsleiterin PR, mit der dreieinhalb Monate alten Marie, Jenny aus dem e-Commerce mit dem fünf Monate alten Finn, Elli ebenfalls aus dem e-Commerce mit dem achtmonatigen Jonathan und Julia aus dem Marketing mit Emma (18 Monate), Anton (4 Jahre) und Paul (6 Jahre). Viele Kollegen, die einfach mal so die Nase in die Cafeteria hereinstecken, sind sofort verliebt. „Ach, wie süß! Oh, das ist ja so schnell wieder vorbei. Meine sind schon so groß!“

Es ist etwas Schönes, wenn man den Kollegen auch mal für eine andere Leistung als eine rein auf den Beruf bezogene Anerkennung zollen kann. Das ist für hessnatur auch sehr wichtig, immerhin sind wir seit 2006 durch die berufundfamilie GmbH auditiert und unterstützen die Mitarbeiter mit verschiedenen Angeboten wie flexible Arbeitszeiten, Vertrauensarbeitszeit, Rückkehrgespräche nach der Elternzeit oder Alternierende Telearbeit, um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu unterstützen.

Verena sagt, sie genieße zwar die Zeit zuhause mit der kleinen Marie, sie freue sich aber schon wieder sehr darauf Anfang 2015 an ihren Arbeitsplatz zurückzukehren. Für hessnatur-Mütter wie Verena verhandelt Alexandra gerade über ein Kontingent an Plätzen in einer Kita in Butzbach. „Beim letzten Telefonat hieß es, die Chancen sehen ganz gut aus“, sagt Alexandra. Man werde sehen.

Marie1

Der kleine Finn ist ein fröhliches Kind, er strampelt, dreht sich und spielt voller Inbrunst mit seinem gepunkteten Spucktuch. Seine Mutter Jenny ist ganz und gar gelassen, was die Rückkehr an den Arbeitsplatz anbelangt. Sie wartet jetzt mal ab, wie es dem Finn gehen wird, wenn ihr Elternzeitjahr verstrichen ist, wie er sich in der Betreuung, die sie für ihn schon in Aussicht hat, eingewöhnen wird. Elli, die Mutter von Jonathan freut sich jetzt schon darauf, wieder arbeiten zu gehen. Aber noch genießt sie die Zeit zuhause in vollen Zügen. Demnächst fährt sie mit der Familie in den Urlaub. Sie sie ist schon gespannt, wie Jonathan der Strand und das Meer gefallen werden.

Jonathan

Und Julia mit ihrer dreiköpfigen Schar? Sie hat gerade ihre Elternzeit um ein Jahr verlängert. „Ich habe den Druck rausgenommen“, sagt sie. Drei Kinder morgens fertig zu machen und pünktlich beim Job zu erscheinen, dazu müsste sie die Kleinen schon morgens um sechs Uhr aufwecken. Und dann das Bangen, ob auch ja keines krank wird, sagt sie. Derweilen diskutieren Anton und Paul gerade, wer die Brezel teilen darf, während das Lockenköpfchen Emma gerade Baby Jonathan mit ihrem Anteil füttert. „Nein, da hat man ja nur noch das Gefühl, dass man niemandem mehr gerecht wird, weder der Familie noch dem Job.“ Muss ja auch wirklich nicht sein.

Emma füttert sich
Emma, Anton, Paul2

Die Gewinnerin im Jubiläumsgewinnspiel Nr. 2

Donnerstag, 3. März 2011

 

Sie steht fest, und wir freuen uns, unserer Gewinnerin des Februar-Preises innerhalb unseres Jubiläumsgewinnspiels zu gratulieren! Sie heißt: Frau Marion D.-W. und kommt aus Österreich. Wir freuen uns sehr, ihr einen Einkaufsgutschein für unsere hessnaturbaby-Kollektion über 350€ (oder 350 CHF) übergeben zu können. Herzliche Grüße nach Österreich!

 Auch im März verlosen wir wieder einen  Jubiläums-Gutschein. Anlässlich unseres 35 Jahre-Jubliäums verlosen wir jeden Monat einen Einkaufsgutschein für eine hessnaturbaby-Ausstattung. Ein Dank für Ihre 35jährige Treue und eine Investition in die Zukunft. In die Kinder dieser Welt.

Jubiläums-Gewinnspiel: Jeden Monat Gutschein für eine Babyausstattung gewinnen!

Freitag, 7. Januar 2011

Mit der Geburt seines Sohnes Matthias fing für Heinz Hess 1976 alles an. Als er auf der Suche nach naturbelassener, giftfreier Babykleidung für den Neugeborenen nicht fündig wurde, nahm er die Sache selbst in die Hand, suchte Lieferanten und gründete hessnatur.

Das ist jetzt 35 Jahre her. 2011 feiern wir mit allen hessnatur-Freunden das 35-jährige Bestehen und laden das ganze Jahr über zu einem Gewinnspiel ein, bei dem in jedem Monat ein Gutschein von 350 Euro als Preis winkt. Das reicht für eine komplette Ausstattung von hessnatur baby – von der Windel bis zum Biobaumwoll-Body!

Das Mitmachen ist ganz einfach: Einfach hier klicken und auf der Gewinnspielseite in unserem Onlineshop Namen und Adresse eingeben. Die Namen werden gesammelt, am 1. des Folgemonats ziehen wir dann aus allen Teilnehmern die Gewinnerin bzw. den Gewinner.

Viel Spaß und viel Erfolg beim Mitmachen!

Die Lieblingshülle: Das neue hessnatur baby

Freitag, 24. September 2010

Jetzt ist er da, der neue hessnatur Babykatalog ! Auch unsere Blogleser wollen wir das wissen lassen. Mit unserem neuen Logo erkennen Sie jetzt auch gleich, dass Sie in die kleine Welt der Babys, Mütter und der Schwangeren eintauchen.

Wenn ein Baby auf die Welt kommt, fällt die wichtige Hülle von Mamas Bauch plötzlich und unwiederbringlich weg. Jetzt, neu geboren und in der hellen und lauten Welt angekommen, muss diese Schutzhülle ersetzt werden. Reine Naturmaterialien, die den Eigenschaften der zarten, noch empfindlichen Haut sehr ähnlich sind, ergänzen Babys Hautfunktionen und gewähren ihm den Schutz, den es braucht, um sich ungestört zu entwickeln.

Stolz sind wir auf diesen Katalog, denn er zeigt uns heute zum wiederholten Male, wo die Wurzeln von hessnatur liegen: bei den Kindern. Heinz Hess hat sich vor fast 35 Jahren ernsthafte Gedanken um diese erste Hülle für das junge Leben seines damals neu geborenen Sohnes Matthias gemacht. Es gibt einfach nichts besseres für die empfindliche Haut als Naturmaterialien, die biologisch gewonnen und ebenso weiterverarbeitet wurden.
Alles rund um Babys erstes und zweites Lebensjahr haben wir über die Jahre entwickelt und mit unseren Standards versehen.

Glückliche Kinderaugen, die in eine nachhaltig angelegte Zukunft hineinwachsen.

Ein Tipp zum Schluss: Bis Sonntag, den 26. Spetember, gibt es noch einen 5%-igen Frühbestellerrabatt im Online-Babyshop.