Textillexikon

Schnell und schlüssig erklärt

Hier sind für Sie alle Begriffe definiert, die wir in unseren Texten und Produktbeschreibungen verwenden.
Zusätzlich finden Sie noch weitere Erklärungen, die uns besonders am Herzen liegen.

a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z

Bitte wählen Sie einen Buchstaben.

  • Cabanjacke
    • Cabanjacke

      Ein- oder zweireihige hüftlange Jacke. Figurbetont mit seitlichen Schubtaschen.







  • Cargo-Hose
  • Cashmere
    • Cashmere

      Cashmere ist die feinste und edelste Faser unter den Wollfasern. Die Cashmereziegen leben vorwiegend in Zentralasien. Beim Auskämmen ihres Felles werden von jeder Ziege im Jahr nur ca. 100 g des kostbaren Unterhaares gewonnen. Das feine, etwas empfindliche Cashmere ist leicht und besonders wärmend.



      Siehe auch

      Eiweißfaserstoffe  Edelhaare  Haare  Wolle 





  • Chemiefasern
    • Chemiefasern

      Chemiefasern sind vom Menschen künstlich hergestellte Fasern, die so in der Natur nicht vorkommen. Die Fadenerstellung erfolgt mit Hilfe einer Spinnmasse, die mit gleichmäßigem Druck durch Düsen gepresst wird.
      Man unterscheidet natürliche Polymere, wie z. B. Viskose oder Lyocell und synthetische Polymere wie z. B. Polyester oder Polyamid.
      Für die Herstellung von natürlichen Polymeren findet man den Ausgangsstoff in der Natur, die Zellulose. Sie wird chemisch zur Spinnmasse aufgelöst und kann danach ausgesponnen werden.
      Für die Herstellung von synthetischen Chemiefasern liefert Erdöl den Hauptrohstoff. Auch hier wird nach Erstellung der Spinnmasse der Faden erzeugt.



      Siehe auch

      Viskose  Lyocell  Polyester  Polyamid  Elasthan 





  • Chemische Ausrüstung
  • Chiffon
    • Chiffon

      Das leinwandbindige Gewebe ist hauchdünn und zeigt eine schleierartige Optik.
      Einsatz: Blusen, Kleider, Accessoires



      Siehe auch

      Gewebe  Leinwandbindung 





  • Chinos
  • Chlorbleiche
  • Chromfrei gegerbtes Leder
  • Cool Wool
    • Cool Wool

      Cool Wool ist ein anerkanntes Warenzeichen für sehr leichte, sommerliche Oberbekleidungsstoffe aus reiner Schurwolle (unabhängig von Webart und Struktur).



      Siehe auch

      Wolle  Schurwolle 





  • Cord
    • Cord

      Cord ist ein Sammelbegriff für Gewebe mit erhobenen, unterschiedlich breiten Längsrippen. Cord besteht aus drei Fadensystemen und erhält seinen Samtcharakter durch ein Aufschneiden der Rippen.
      Den Fancycord erkennt man an seinen Wechselrippen mit verschiedenen Rippenbreiten. Er ist besonders fest und strapazierfähig.
      Feincord hat ca. 4-5 Rippen pro cm. Er ist besonders dicht und hat eine geringe Florhöhe.
      Einsatz: Hosen, Jacken, Hemden, Röcke



      Siehe auch

      Gewebe  Leinwandbindung  Köperbindung  Atlasbindung 





  • Cretonne
    • Cretonne

      Cretonne ist ein leinwandbindiges Gewebe aus mittelkräftigen, fest gedrehten Garnen. Es zeichnet sich durch seine Strapazierfähigkeit und die typisch stumpfe Optik aus.
      Einsatz: Bettwäsche, Kleider, Blusen, Dekostoffe



      Siehe auch

      Gewebe  Leinwandbindung